Buchetikettierung bei KNV

Wie Etiketten ganz schön abgehen

Kontakt aufnehmen

In jeder Buchhandlung heute üblich: Bestellte Bücher sind am nächsten Morgen abholbereit, auch wenn die Bestellung erst am Vorabend kurz vor Ladenschluss gegen 19 Uhr erfolgte. Dahinter stehen logistische Höchstleistungen.

Ein führendes Unternehmen bei diesem anspruchsvollen „Übernacht-Bestell-Service“ ist der Buchgroßhändler Koch, Neff & Volckmar GmbH (KNV). Eine innovative Etikettenlösung von HERMA beschleunigt die Abläufe. Und sorgt für zufriedene Händler und Käufer, weil sie gleichzeitig fest haftet und rückstandsfrei ablösbar ist.

Kleines Zeitfenster

KNV hat in seinen Logistikzentren mehrere Hunderttausend verschiedene Titel ständig auf Lager. Doch für das Kommissionieren der meisten Bestellungen bleibt nur ein kleines Zeitfenster. Kurz vor Verkaufsende der Buchhandlungen laufen bei KNV die Bestelldrähte heiß. Doch bereits ab 20:30 Uhr müssen die großen Sattelschlepper die Laderampen verlassen. Höchste Geschwindigkeit und absolute Genauigkeit sind deshalb Trumpf beim Kommissionieren.

Eindeutige Kennzeichnung – sicherer Prozess

Unverzichtbar für das einwandfreie Kommissionieren sind Etikettenbögen, die jeweils Bucheinzeletiketten, Versandlabels und Liegeplatzangaben enthalten. Bedruckt werden die charakteristisch blau-gelb-weißen Etikettenbögen auf gängigen Laserdruckern. Diese Bögen begleiten die Transportbehälter durch das Logistikzentrum. Die kommissionierten Bücher erhalten ein Bucheinzeletikett – und damit eine eindeutige Kennzeichnung für den Wareneingang beim Buchhändler. Der Endkunde möchte es einfach nur wieder abziehen. Insbesondere bei Glanzkaschierungen und Pappeinbänden können bei herkömmlichen Etiketten unschöne Rückstände zurückbleiben. Und gerade hochpreisige Bücher, die gerne als Geschenke genommen werden, sind oft nicht in Folie eingeschweißt. Für Buchhändler bedeutete das immer wieder Reklamationen.

Fest haftend – rückstandfrei ablösbar

Herkömmliche Etiketten mit reduzierter Haftkraft erwiesen sich als nicht praktikabel: Auf manchen Buchoberflächen hafteten sie dann kaum noch. Die Versandlabels, die sich auf dem gleichen Bogen befinden und auf Transportkartons angebracht werden, lösten sich teils bereits in der internen Logistik.  

Vor diesem Hintergrund entwickelte HERMA eine Lösung mit einem innovativen Haftmaterial. Die Etiketten haften auf allen gängigen Materialien wie Papier, Karton, Kunststoff, Folien oder sogar Glas fest und sicher, und lassen sich wieder rückstandfrei ablösen. Das Material wurde von KNV intensiv getestet – und hat mit Bravour bestanden. Auf den unterschiedlichsten Buchoberflächen ebenso wie auf den Versandkartons und Kunststoffkisten. Ein weiteres Plus: Die Retouren der Mehrwegbehälter aus Kunststoff lassen sich ohne großen Aufwand von Versandetiketten befreien.

Das HERMA Etikettenmaterial überzeugt auch durch seine Qualität beim Bedrucken. Ein spezielles Unterlagenmaterial gewährleistet die optimale Planlage, die für den präzisen Einzug und Durchlauf erforderlich ist, erst recht bei hohem Durchsatz. Das Druckbild ist klar und kontrastreich, für sicher lesbare Barcodes.

Etiketten mit diesen Hafteigenschaften sind lieferbar als Blattware für PC-Drucker, als Falzware für Endloslaser- oder Matrixdrucker und als Rollenware für Thermotransferdrucker.

An zentraler Stelle drucken Laserdrucker die Etikettenbögen und werfen sie in die internen Transportbehälter.


Die Bücher werden beim Kommissionieren mit dem Bucheinzeletikett versehen. Dann macht sich die Kiste samt Etikettenbogen auf dem Weg zur nächsten Kommissionierstation.
Die Etikettenbögen begleiten die Transportbehälter durch das Logistikzentrum. Ein Computer errechnet, welche einzelnen Kommissionierstationen jeweils angefahren werden müssen.

HERMA Buchetiketten haften auf allen gängigen Materialien wie Papier, Karton, Kunst-Stoff und Folien fest. Dank einer innovativen Beschichtung lassen sie sich jedoch davon ebenso wieder rückstandfrei ablösen.

Führend in der Buchetikettierung

Spezielle Haftmaterialien von HERMA sind genau auf diesen Anwendungsbereich abgestimmt: Sie bieten sichere Haftung auf den unterschiedlichsten Oberflächen und sind rückstandsfrei abziehbar. Und zwar ohne die Oberfläche zu beschädigen.

Ablösbare Etiketten werden in großem Umfang auch für andere zeitlich befristete Kennzeichnungen und auf anderen Oberflächen eingesetzt. Dabei ist „ablösbar nicht gleich ablösbar“: Je nach Oberfläche können wir gemeinsam mit Ihnen aus einer Vielzahl an unterschiedlichen ablösbaren Etikettenmaterialien wählen.

Mehr zu Buchetikettierung und ablösbaren Etiketten von HERMA

Wie können wir Sie unterstützen? Sprechen Sie mit uns!

Datei auswählen...