Gefahrgutkennzeichnung für die Chemiebranche: Gefahrstoffetiketten und Gefahrgutetiketten

Chemieetiketten von HERMA – sicher und seewasserfest

Kontakt aufnehmen

Wenn’s drauf ankommt – Chemieetiketten von HERMA

Die Kennzeichnung von Produkten in der Chemie Branche unterliegt strengsten gesetzlichen Regelungen. GHS/CLP-Verordnungen geben vor, dass Chemikalien nach weltweit einheitlichen Richtlinien zu kennzeichnen sind, mit Informationen zu Inhaltsstoffen, Gefahrenpotentialen und Klassifizierung.

Multitalente mit besonderen Merkmalen

Chemieetiketten müssen auf unterschiedlichsten Behältnissen wie Fässern und Tonnen, Kanistern, Containern, IBC, Big Bags, Flaschen und Paletten sicher haften. Die Oberflächen aus Metall, Kunststoff, Glas, Holz stellen dabei vielfältige Anforderungen. Je nach Einsatzzweck sind Resistenz gegen Chemikalien (Säure, Laugen, Lösemittel), Seewasser, Schmutz, Fett und Öl sowie Umgebungseinflüsse wie Hitze, Feuchtigkeit, Kälte und UV-Belastung gefordert. HERMA Etiketten bestehen auch die zusätzlichen Anforderungen bei Heißabfüllung mit Bravour.

Robuste und gleichzeitig flexible Folien unterschiedlicher Art, Haftkleber mit einem breiten Temperaturbereich und Einsatzbereich auf unterschiedlichen Oberflächen, lichtbeständige Druckfarben (Wollskala 6-7), sowie Stanz- und Druckausführung nach Wunsch: Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir die passenden Etiketten für die Kennzeichnung Ihrer chemischen Produkte – von der Materialauswahl bis zur drucktechnischen Umsetzung.

  • Seewasserbeständig nach BS 5609

      Für viele Gefahrgüter wird eine Zulassung nach der Britischen Norm BS 5609 gefordert. Diese verlangt, dass die aufgeklebten Gefahrgut- und Gefahrstoffetiketten 3 Monate in Seewasser gelagert werden können, ohne dass sie sich vom beklebten Untergrund ablösen. Auf dem Seeweg und bei Flugfracht dürfen nur Verpackungen und Gebinde mit zertifizierten seewasserfesten Gefahrgutaufklebern und Gefahrstoffaufklebern transportiert werden. Je nach geforderter Sektion der Seewasserbeständigkeit produzieren wir für Sie nach Ihren Anforderungen, aus einer Vielzahl von Haftmaterialien, auch nach Norm BS 5609 Sektion 3.

    Ein Beispiel dafür ist unser Material für Einzelblattanwendungen aus weißer matter PE-Folie:

    • Wetterfest, Öl- und Schmutz abweisend
    • Temperaturbeständig von -40° C bis +150° C
    • Sehr flexibel, passt sich auch gekrümmten Oberflächen gut an
    • Außergewöhnlich gute Haftung, auch auf kritischen Oberflächen
    • Hervorragende Druckergebnisse beim Bedrucken mit Laserdruckern und Farblaserdruckern

     

     

    Seewasserbeständig nach BS 5609
    Seewasserbeständig nach BS 5609. Wetterfest, Öl- und Schmutz abweisend, temperaturbeständig von -40° C bis +150° C. Sehr flexibel, passt sich auch gekrümmten Oberflächen gut an.
    Perfekt bedruckbar mit Laser und Farblaser
    Außergewöhnlich gute Haftung, auch auf kritischen Oberflächen. Hervorragende Druckergebnisse beim Bedrucken mit Laserdruckern und Farblaserdruckern.
  • Individuell vorbedruckt und nachbeschriftbar

    Folienetiketten von HERMA – aus eigener Haftmaterialproduktion – sind die beste Basis für Ihre Chemieetiketten und Gefahrstoffetiketten. Vorbedruckte Etiketten mit GHS-Rauten in Ihrem Etikettenformat sind ideal für die individuelle Nachbeschriftung mit Ihrem Drucker geeignet:

    • Auf Rolle für Thermotransfer Drucker
    • Auf Rolle für Inkjetdrucker mit pigmentierten Tinten
    • Auf A4 oder A3 Bögen, sowie in Sonderformaten, für Laserdrucker und Farblaserdrucker

     

    Natürlich zeichnen sich auch diese Etiketten durch besondere Beständigkeit und hervorragende Hafteigenschaften aus.

     

     

    Auch hohen Anforderungen gewachsen
    Je nach Einsatzzweck sind Resistenz gegen Chemikalien (Säure, Laugen, Lösemittel), Seewasser, Schmutz, Fett und Öl sowie Umgebungseinflüsse wie Hitze, Feuchtigkeit, Kälte und UV-Belastung gefordert.
    Vorbedruckte Etiketten mit GHS-Rauten in Ihrem Etikettenformat sind ideal für die individuelle Nachbeschriftung mit Ihrem Drucker geeignet
    Vorbedruckte Etiketten mit GHS-Rauten in Ihrem Etikettenformat sind ideal für die individuelle Nachbeschriftung mit Ihrem Drucker geeignet: Auf Rolle für Thermotransfer Drucker oder für Inkjetdrucker mit pigmentierten Tinten. Auf A4 oder A3 Bögen, sowie in Sonderformaten, für Laserdrucker und Farblaserdrucker.
  • Komplett bedruckte Gefahrgutetiketten

    Selbstverständlich produzieren wir auch Gefahrgutaufkleber im vorgeschriebenen rautenförmigen Format und auffälliger Farbgebung - für alle Gefahrstoffklassen, die in der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) geregelt sind. Die signalstarken rautenförmigen Gefahrgutetiketten mit Piktogramm und Gefahrstoffklasse sind Pflicht, wenn gefährliche Güter auf Frachtwegen wie auf der Straße, per Zug, auf dem See- oder Luftweg transportiert werden. Kennzeichnungspflichtig sind alle hochentzündlichen, giftigen, ätzenden, radioaktiven und krebserzeugenden Substanzen, um nur einige Beispiele zu nennen. Auch hier kommt es darauf an, die richtige Kombination aus Folienmaterial und Haftkleber für die Gefahrgutkennzeichnung auszuwählen:

    • Für sichere Haftung auf Metall-Containern sowie Kunststoff- und Stahlfässern
    • Spezielle Haftkleber mit hoher Anfangshaftung und starker Endhaftung
    • Resistent gegen Flüssigkeiten, Fett, Öl, Lauge, Lösungsmittel oder Säuren
    • Folienmaterialien aus PE, PP oder PET sind schmutzabweisend, kälte- und hitzeresistent, seewasserbeständig
    • Je nach Folienart eignen sie sich für gerade oder gekrümmte Oberflächen

     

     

    Chemieetiketten müssen auf unterschiedlichsten Behältnissen sicher haften
    Chemieetiketten müssen auf unterschiedlichsten Behältnissen wie Fässern und Tonnen, Kanistern, Containern, IBC, Big Bags, Flaschen und Paletten sicher haften. Die Oberflächen aus Metall, Kunststoff, Glas, Holz stellen dabei vielfältige Anforderungen.
    Flexibel und sicher haftend
    Je nach Folienart eignen sie sich für gerade oder gekrümmte Oberflächen
  • HERMA Warntafeln - Gestalten Sie Ihre Prozesse effizienter und wirtschaftlicher

    Drucken Sie selbstklebende Warntafeln einfach über Ihren A3-Laserdrucker selbst aus – schnell, flexibel und wirtschaftlich bei kleinen Auflagen.

    • Vorbedruckt in der vorgegebenen Standardfarbe mit den schwarzen Konturen
    • Die Nachbeschriftung mit den entsprechenden Kennzahlen erfolgt in Ihrem Laserdrucker
    • Das PE-Laser Material ist nach BS 5609 seewasserbeständig, wärmeresistent und alterungsbeständig, mit außergewöhnlich guten Hafteigenschaften
    • Die Folie ist sehr flexibel und passt sich auch gekrümmten Oberflächen gut an
    • Entspricht allen verbindlichen Richtlinien (GGVSE, ADR, IMDG-Code, IATA)

     

    HERMA Warntafeln sind einsetzbar nach GGVSE z. B. auf Containern, Mehrelemente-Gascontainern, ortsbeweglichen Tanks, Fahrzeugen und Eisenbahnwagons. Selbstklebende Warntafeln können Sie als Standardprodukt direkt in unserem Online-Shop bestellen.

     

     

    Warntafeln selbst drucken
    Die Folie ist sehr flexibel und passt sich auch gekrümmten Oberflächen gut an. Sie entspricht allen verbindlichen Richtlinien (GGVSE, ADR, IMDG-Code, IATA).

Wie können wir Sie unterstützen? Sprechen Sie mit uns!

Datei auswählen...